Möglichkeiten für einen effektiven Sonnen- und Blickschutz im Garten

Stühle mit Tisch am Pool auf Terasse
Im Idealfall sollte jeder Garten ein privater Ort sein, aber es gibt andere Möglichkeiten, sich abzuschirmen. Foto: fietzfotos / pixabay.com

Sonnen- und Blickschutz im Garten

Wenn Sie sich eine ruhige Zeit im Garten wünschen oder sich mit Freunden im Freien unterhalten wollen, ist das Gefühl, in einem Goldfischglas zu leben. Wir alle genießen unsere Privatsphäre, aber in einem kleinen Garten, der von anderen Häusern umgeben ist, kann auch der Nachbar nicht anders, als sich über jede Bewegung und jedes Ihrer Worte im Klaren zu sein. Sonnen- und Blickschutz ist daher umso wichtiger. Viele Menschen errichten daher in ihren Gärten unmittelbar nach dem Einzug hohe Holzwände zum Sichtschutz. Aber das ist nicht immer die perfekte Antwort. Diese tauchen Ihren Garten einfach in den Schatten und machen ihn düster. Im Idealfall sollte jeder Garten ein privater Ort sein, aber es gibt andere Möglichkeiten, sich abzuschirmen.

Lebendige Vorhänge

Wenn es wichtig ist, eine solide Barriere zwischen Ihnen und der Außenwelt zu haben, versuchen Sie es mit Sträuchern aus Haselnuss, Weide, Bambus oder Heidekraut. Sie haben eine insgesamt freundlichere Haptik und sehen viel natürlicher aus, besonders wenn Sie eine Pflanze wählen, die zu Ihrem Gartenstil passt

Anstatt dann eine herkömmliche Hecke oder Grenze vor Ihren Paneelen zu pflanzen, pflanzen Sie informelle Gruppen von hohen, luftigen, durchsichtigen Pflanzen. Sie bilden eine zusätzliche Schicht zwischen Ihnen und der Außenwelt, die das Gefühl gibt, eingeschlossen zu sein, ohne jedoch Schatten zu werfen oder große Flächen zu füllen. Entscheiden Sie sich für eine Mischung aus Blumen und Laub.

Lassen Sie Ihre Blumen unter sich selbst säen – sie fügen Farbtupfer hinzu und wehen im Wind herum – und schaffen Sie einen Garten, der eher Ihrem persönlichen Naturschutzgebiet ähnelt – ein stilvolles, natürlich aussehendes, pflegeleichtes Pflanzschema.

Enge Ecken

Wenn Sie nicht viel Platz haben oder einen formelleren Look wünschen, dann stellen Sie eine dekorative Spalierblende auf und lassen sie mit Kletterpflanzen bewachsen.

Sternenjasmin ist gut für milde Regionen. Er ist immergrün und die großen, weißen Blüten duften intensiv und angenehm. Sie können mehrere verschiedene Arten an derselben Stelle pflanzen, um vom Frühjahr bis zum Herbst eine Reihe verschiedener Blüten zu erhalten.

Der Anbau hoher Pflanzen ist nicht die einzige Alternative, wenn Sie mehr Privatsphäre schaffen wollen. Wenn Sie einen geeigneten Platz haben, graben Sie den Boden aus und füllen Sie damit Hochbeete oder eine Grasbank am Gartenrand.

Oder probieren Sie einen Krater mit Baumfarnen, die in der Mitte gepflanzt sind, damit die Blätter ein geschlossenes Dach über der Oberseite bilden. Es ist eine gute Möglichkeit, eine natürliche Vertiefung im Boden zu nutzen, anstatt zu versuchen, sie auszufüllen.

Genießen Sie Ihre Terrasse

Wenn es einen Ort gibt, an dem Sie wirklich Privatsphäre brauchen, dann ist es Ihre Terrasse.

Machen Sie es wie in Straßenrestaurants in Rom. Pflanzen Sie eine dicht beieinander liegende Reihe von immergrünen Pflanzen in einem großen Trog und schneiden Sie sie zu einer Hecke zusammen. Alternativ können Sie auch mehrere große, tiefe Tröge mit Bambus als mobilen Sichtschutz pflanzen, den Sie beliebig verschieben können.

Pflanzen Sie mehrere große Kübel mit großen Sträuchern und stellen Sie sie in ein Dreieck, um eine übersehene Fläche dekorativ abzuschirmen.

Wenn Sie einen bestehenden Zaun oder eine Mauer haben, die nicht hoch genug ist, setzen Sie Pfosten auf ihrer Seite ein und verlängern Sie die Höhe. Bepflanzt mit Clematis oder anderen Kletterern können Sie den Abschirmeffekt weiter verstärken.

Wem das alles nicht ausreicht, der kann seinen Sonnen- und Sichtschutz mit Sonnenschirmen und Sonnensegeln ergänzen.

Fügen Sie ein Wasserspiel hinzu, um den Blickpunkt auf der Terrasse zu behalten, anstatt den Blick nach außen schweifen zu lassen. Das Geräusch des Wassers trägt auch dazu bei, den Lärm des Verkehrs oder der auf der Straße vorbeikommenden Personen zu überdecken, was wiederum den Eindruck von mehr Privatsphäre vermittelt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*