Der eigene Whirlpool – Wellness für zu Hause

Eine junge Frau im Whirlpool
Ein Whirlpool trägt zur Entspannung von Körper und Geist bei. Abb.: blendjet/unsplash.com

Der eigene Whirlpool steht für viele Menschen für Luxus, Entspannung und Wellness, ohne die Gemütlichkeit des eigenen Zuhauses verlassen zu müssen. Bevor man sich jedoch für die eigene Wellnessoase entscheidet, sollte man sich über einige Dinge klar werden. Wir haben die wichtigsten Punkte hier zusammengestellt.

Was sind eigentlich die Vorteile eines Whirlpools?

Whirlpools genießen zu Recht den Ruf, das körperliche und seelische Wohlbefinden zu fördern. Dies gilt vor allem weil sie:

  • Verspannungen lösen
  • durchblutungsfördernd wirken
  • Stresshormone abbauen
  • den Geist entspannen
  • stoffwechselfördernd wirken

Dieser kleine Ausschnitt aus der Vielzahl an positiven Effekten, die ein Whirlpool auf Körper und Geist haben kann, ergibt sich aus der Kombination warmen Wassers mit der sanften Massagewirkung der Düsen.

Komfort und Qualität

Bei Qualität und Komfort sollte man bei der Anschaffung eines Whirlpools keine Kompromisse machen. Eine gute Beratung vom Fachmann ist daher sehr ratsam. Ein Whirlpool von guter Qualität kann bei guter Pflege jahrzehntelang seinen Zweck erfüllen.

Ein Whirlpool dient in erster Linie der Entspannung. Der Komfort spielt daher eine Hauptrolle bei der Kaufentscheidung. Dabei gilt es unter anderem Folgendes zu beachten:

  • Sitzhöhe
  • Komfort der Sitzschalen
  • ausreichendes Platzangebot im Fußbereich
  • Anzahl und Ausrichtung der Massage-Düsen

Man sollte sich also unbedingt gut beraten lassen und gerne auch Mal Probesitzen, denn Komfort und Qualität spielen definitiv die Hauptrolle beim Whirlpool-Kauf

Aufstellort

Ebenfalls wichtig ist die Entscheidung, wo der Whirlpool eigentlich stehen soll. Dies scheint banal, ist aber insofern wichtig, als bei Indoor- und Outdoor-Whirlpools vor der Aufstellung verschiedene Voraussetzungen erfüllt seine sollten.

Indoor-Whirlpool

  • Zugänge müssen ausreichend groß sein für den Transport
  • Raumluftentfeuchtung muss gewährleistet sein
  • Klimatisierung des Aufstellortes
  • ausreichende und richtig platzierte Anschlüsse (Wasser, Abwasser und Strom)
  • Statik des Gebäudes muss das Gewicht tragen

Outdoor-Whirlpool

  • gute Abdeckung (idealerweise thermoisoliert)
  • Aufstellort idealerweise überdacht
  • Aufstellung auf einer ebenen Fläche
  • nicht direkt auf den Rasen stellen

In jedem Fall gilt, dass man bei der Aufstellung eines Outdoor-Whirlpools deutlich flexibler ist, da viel weniger Vorarbeit nötig ist. Zu bedenken ist aber, dass ein Outdoor-Whirlpool vielen Witterungseinflüssen ausgesetzt ist und er daher, was die Lebensdauer betrifft, weit hinter der Indoor-Variante zurückliegt.

Kosten

Die Anschaffungskosten unterscheiden sich je nach Art und Größe des Beckens. Eine Whirl-Wanne, die häufig in Badezimmern aufgestellt wird, ist bereits ab rund 800 EUR erhältlich. Ein größerer Whirlpool, der bis zu acht Personen Platz bieten kann und in der Regel eher im Außenbereich aufgestellt wird, ist in einer Preisspanne zwischen 2500 und 25.000 EUR angesiedelt. Die größte Variante ist das Swimspa. Diese Luxusvariante ist neben den Massage-Düsen auch mit einer Gegenstromanlage für die sportliche Betätigung ausgestattet und schlägt unter Umständen mit bis zu 40.000 EUR zu buche.

Je nach Größe und Ausstattung variieren auch die laufenden Kosten. Für einen durchschnittlichen Whirlpool für bis zu 4 Personen, der als Outdoor-Whirlpool genutzt wird, liegt man bei den laufenden Kosten, im Falle regelmäßiger Nutzung, zwischen 500 und 1500 EUR im Jahr.

Häufige Fragen kurz beantwortet

Wie laut darf ein Whirlpool im Garten sein?

Als Faustregel kann hier gelten, dass ab 22:00 die Geräuschbelastung 50 dB nicht überschreiten darf. Bei Dauerbetrieb kann aber auch am Tage unter Umständen eine zu hohe Belastung festgestellt werden. Dies ist aber abhängig vom individuellen Fall.

Welchen Untergrund braucht ein Whirlpool?

Hier gibt es im Außenbereich nur zwei Dinge zu beachten. Der Untergrund sollte gerade sein und der Whirlpool sollte nicht direkt auf dem Rasen stehen. Ein Fundament ist meistens nicht nötig. Im Innenbereich muss gewährleistet sein, dass die Statik des Untergrundes das Gewicht des Whirlpools trägt.

Braucht man eine Genehmigung zur Aufstellung eines Whirlpools?

Eine Genehmigung braucht man in jedem Fall bei einem Volumen von über 100 m3. Die Vorschriften können aber von Kommune zu Kommune variieren. Idealerweise informiert man sich vorab bei der örtlichen Baubehörde.

Whirlpools & Zubehör bei Amazon
AngebotBestseller Nr. 1
Intex Whirlpool Pure SPA Bubble Massage - Ø 216 cm x 71 cm, für 6 Personen, Fassungsvermögen...
Intex Whirlpool Pure SPA Bubble Massage - Ø 216 cm x 71 cm, für 6 Personen, Fassungsvermögen...
Automatisches Heizsystem für die perfekte Temperatur; 140 Luftdüsen für eine erfrischende Massage
−40,07 EUR 576,01 EUR
Bestseller Nr. 2
Bestway LAY-Z-SPA Miami AirJet Whirlpool, 180 x 66 cm, 2-4 Personen, rund, schwarz
Bestway LAY-Z-SPA Miami AirJet Whirlpool, 180 x 66 cm, 2-4 Personen, rund, schwarz
Größe aufgeblasen: Ø 180 x 66 cm, Innenmaß: Ø 132 cm, Geeignet für bis zu 4 Personen
394,00 EUR

Letzte Aktualisierung am 23.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*