Die zweite Besichtigung vor dem Hauskauf

Die zweite Besichtigung vor dem Hauskauf
Bei der zweiten Besichtigung sollte das Hauptaugenmerk auf etwaige Mängel gerichtet werden. Foto: taradon/pixabay.com

In der Regel ist es so, dass nach der ersten Besichtigung noch eine zweite Besichtigung des Hauses erfolgt. Während bei der ersten Besichtigung zunächst einmal geprüft wird, ob das Haus grundsätzlich in Frage kommt, wird es bei der zweiten Besichtigung des Hauses schon sehr viel konkreter. Hier ist mitunter fachlicher Rat und die Meinung nahestehender Personen wie die der Eltern gefragt.

Was ist besonders wichtig für die zweite Besichtigung?

Besonders wichtig ist, etwaige Mängel vom Fachmann oder zumindest von jemandem, der sich mit der Materie auskennt, beurteilen zu lassen. Vor allem kostspielige Dinge wie die Heizung, die Elektrik oder das Dach sollten unbedingt vor dem Kauf auf Mängel geprüft werden. Dazu kann es erforderlich sein, einen Klempner, Dachdecker oder einen Sachverständiger mit zur Besichtigung zu nehmen. Manchmal fallen dafür kosten an, viele Handwerker geben ihre Einschätzung aber auch kostenfrei ab, in der Hoffnung, danach den ein oder anderen Auftrag von den zukünftigen Hausbesitzern zu bekommen.

Währen bei der ersten Besichtigung die Hausinteressenten also noch großteils von ihren Gefühlen beeinflusst werden, gilt es, im zweiten Durchlauf einen kühlen Kopf zu bewahren und das Haus primär unter sachlichen Aspekten zu begutachten. Es nützt ja nichts, wenn die Lage und das Grundstück des Hauses ideal sind, die Substanz des Hauses allerdings nichts Gutes verlauten lässt und zukünftig vielleicht das persönliche Budget sprengt. Des Weiteren sollte man sich nicht von hübsch eingerichteten Immobilien „blenden“ lassen. In Sachen Deko für die eigenen vier Wände kann man sich später noch genug auslassen.

PS: Besonders hilfreich ist es, eine Checkliste mit zum Besichtigungstermin zu nehmen, damit keine wichtigen Dingen vergessen werden.

9 Kommentare

  1. Ich wusste nicht, dass man auf jeden Fall zwei Besichtigungen vor einem Hauskauf machen sollte.
    Mein Mann und ich stehen kurz vor dem Kauf einer Immobilie. Da wir uns nicht wirklich damit auskennen, worauf man hierbei achten sollte, möchten wir einen Spezialisten für Gebäudebewertung zur Unterstützung holen.

  2. Sicher ist man den Handwerkern gegenüber positiver eingestellt, wenn sie eine Einschätzung abgeben. Es ist aber nicht wild, wenn man dafür etwas bezahlen muss, schließlich hat man selbst das Wissen darum nicht. Freunden von mir hat der Heizungsbauer empfohlen einen Kesseltausch vorzunehmen. Sie haben dem zugestimmt und das Haus trotzdem gekauft. Der Heizungsbauer hat dann den Austausch übernommen. Wenn man sich kennt, geht man ganz anders miteinander um.

  3. Hallo, ich plane derzeit in der Tat eine Hausbesichtigung. Ihr Rat, einen Dachdecker und Klempner etc. mitzubringen ist ein sehr einleuchtender, denn wie Sie sagen, könnten diese ggf. Schäden entdecken und so den Kostenvoranschlag für das Haus drücken. Denn Sie haben Recht, man kann oft vom ersten Eindruck des Hauses getäuscht werden, eine Überprüfung der Anlagen könnte einem die Augen öffnen.

  4. Das ist wirklich ein toller Tipp, dass man bei einem Hauskauf dieses zwei mal besichtigt.

    Mein Freund und ich möchten zusammen ziehen und haben einige Häuser besichtigt.
    Wir haben uns für ein ganz besonderes entschieden, da hier home staging vorhanden war. So konnten wir uns unser Leben dort genau vorstellen.

  5. In meiner alten bzw. jetzigen Wohnung, in der ich bereits 10 Jahre lebe, habe ich einen großen Fehler begangen, da ich nicht selber darauf gekommen bin bzw. niemand diesen Rat gab. Der Rat, einen Klempner zu einer Hausbesichtigung mitzunehmen. Es stellten sich große Mängel bei den Rohren raus. Daher ein sehr guter Rat, den ich zu Herzen nehmen werde, bei meiner nächsten Wohnungsbesichtigung, da ich umziehen möchte.

  6. Vielen Dank für diesen informativen Beitrag zum Thema Immobilienbesichtigung. Wie in dem Artikel gesagt wird, ist es wichtig, vor dem Kauf der Immobilie oder des Hauses, das gute Stück ein zweites Mal zu besichtigen, um eventuelle Probleme an der Heizung oder Elektrik zu erkennen.

  7. Bevor man Kaufverträge unterschreibt, scheint es wie hier zu sehen Einiges zu beachten zu geben. Für mich als Laie ist der Hauskauf etwas für Profis, die man sich unbedingt zur Seite stellen sollte. Der Notar und der Baugutachter scheinen für diesen Fall unumgänglich zu sein.

  8. Der Tipp das man sich vor einem Hauskauf, bei der Hausbesichtigung professionelle Fachkräfte zu sich zieht, ist ein sehr guter Ratschlag. Ich stehe nämlich kurz vor dem Kauf eines Hauses. Jedoch schien mir der Dach etwas suspekt. Am besten sollte ich eine Spenglerei kontaktieren die das mit mir genauer untersucht.

  9. Mein Onkel möchte sich ein Haus kaufen. Der erste eindruck vom Objekt war sehr gut.
    Die zweite Besichtigung war er mit gemischten Gefühlen. Wie in ihren Text beschrieben, haben wir einen Spezialisten an unserer Seite gehabt und haben es dann mit ihm angeschaut und begutachten lassen.
    Fazit: Wir haben es nicht gekauft, da zu viele Mängel entdeckt wurden. Also immer einen Fachmann zur einer Besichtigung mitnehemen bzw. vor dem Kauf das Objekt begutachten lassen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*