Makita UH6570 Heckenschere in blau/schwarz mit 550 Watt

Makita Heckenschere auf dem Rasen
Bei der Makita UH6570 Heckenschere ist die Verarbeitung durchweg gelungen und sie wirkt robust. Foto: emka74/Shutterstock.com

Die Makita UH6570 stellt eine Elektro-Heckenschere dar. Erfahrungsgemäß können sich die Modelle dieses Typs durch die gute Leistung auszeichnen und hinzu kommt die gute Umweltfreundlichkeit. Natürlich sind die Interessenten dennoch auch auf die konstante Stromversorgung bei dem Gerät angewiesen. Wer mit der Heckenschere arbeitet, sollte vorsichtig sein, dass kein Kabel durchtrennt wird. Wir die Makita UH6570 gekauft, gibt es den Messerschutz mit dazu, damit das Gerät sicher aufbewahrt und verstaut werden kann. Für die Personen herum ist die Verletzungsgefahr dann gering und es werden keine Verschmutzungen befürchtet. Zu dem Lieferumfang gehört auch ein Kabelhalter, damit der Bedienkomfort erhöht wird.

Was ist für die Makita Heckenschere zu beachten?

In der Branche konnte sich Makita im Laufe der Zeit einen guten Ruf aneignen. Es ist somit nicht verwunderlich, dass auch die Heckenschere einen guten Eindruck hinterlässt. Bei dem Modell ist die Verarbeitung durchweg gelungen und sie wirkt robust. Es gibt den ringförmigen Multifunktionsgriff, damit das Modell fest in der Hand liegt. Bei dem Einsatz werden damit verschiedene Griffpositionen erlaubt. Die UH6570 befindet sich mit dem 550 Watt Motor sonst in dem mittleren Leistungsbereich. Die 65 Zentimeter als Schnittlänge sind auch für die großen Flächen sehr gut geeignet. Das Modell hat wirklich nur bei den stärkeren Ästen dann so manche Probleme. Dies liegt besonders an der eher geringen Schnittstärke, welche bei maximal 18 Millimetern liegt. Werden Modelle mit größeren Schnittstärken gesucht, stehen ebenfalls manche Heckenscheren zur Verfügung. Besonders positiv zu erwähnen ist jedoch der präzise Schnitt, was besonders an dem dreiseitig geschärften Messer liegt. Der hintere Handgriff ist zugleich mit der gummierten Einlage versehen und damit wird der sichere Halt ermöglicht. Insgesamt wiegt die Heckenschere 3,8 Kilogramm und damit befindet sie sich in dem mittleren Bereich. Manche Modelle haben zwar etwa 1 Kilogramm weniger auf der Waage, doch dafür ist meist die Schwertlänge auch nicht so lang. Bei der Makita Heckenschere kann etwa eine halbe Stunde ohne eine Unterbrechung gearbeitet werden, bis es in den Schulter und Armen erste Ermüdungserscheinungen gibt. Besonders gut geeignet ist das Modell dann für die jungen Zweige und Äste. Die Heckenschere hat nur bei dem starken Gehölz Probleme und dies sollte zuvor überlegt werden. Besonders beliebt sind die sinnvollen Features des Modells und dazu gehören die Gummieinlage bei dem hinteren Handgriff und der integrierte Anstoßschutz. Gerade durch diese Features wird dann der Bedienkomfort nochmals erhöht.

Letzte Aktualisierung am 18.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wichtige Informationen zu der Heckenschere

Die Heckenschere von Makita überzeugt mit einem starken Motor und mit der Schnittlänge von 65 Zentimetern. Für das Durchtrennen der Äste gibt es die Sägezahnfunktion und außerdem gibt es die Rutschkupplung. Auch zu beachten sind der Anstoß-Schutz, das rostfreie Messer, der sanfte Motorstart und die Winkelverstellung. Bei Makita gibt es mehrere Heckenscheren zur Wahl und dabei bietet die UH6570 die größte Schnittlänge. Besonders geeignet ist die Heckenschere für das Schneiden der mittelgroßen Hecken im Garten. Der Hersteller stuft die UH6570 dabei als Semi-Profigerät ein. An der Spitze des Messers gibt es den Messerstopper, der das Hoch- oder Zurseite-Schlagen von dem Gerät verhindert, falls die Nutzer an den Zaun oder den Baum kommen. Wird die maximale Schnittstärke beachtet, sind auch dichtere Sträucher und Gebüsch möglich. Dank der ergonomisch geformten Griffe gibt es den sicheren Halt. Es gibt drei Schalter und so einen am Oberteil des Hauptgriffs, einen am unteren Teil von dem Hauptgriff und den dritten am vorderen Handgriff. Zwei Schalter müssen gedrückt werden, damit das Gerät startet. Die Anwender können sich für den Halt dann eine bequeme Position suchen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*